Kopfbild
86 Kurse • 117 Termine • 44 Anbieter
86 Kurse • 117 Termine • 44 Anbieter

HINSEHEN – HANDELN – SCHÜTZEN Präventionsfortbildung in Hamburg

Erzbistum Hamburg

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Es handelt sich um eine Fortbildung für Ehrenamtliche, Jugendgruppenleiter, KatechetInnen.

Hinsehen – Handeln – Schützen
Kummerkasten war gestern – Beschwerdebox heißt es heute.
Jedes Mädchen und jeder Junge hat ein Recht auf die Achtung seiner Grenzen.

Wie können wir den uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen einen möglichst sicheren Ort bieten? Durch eine Kultur der Achtsamkeit und des Hinsehens schaffen wir eine gemeinsame Basis im Rahmen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Sie sind eingeladen daran mitzuwirken. Wir möchten Sie gern mit unserer Präventionsschulung über den Umgang mit Nähe und Distanz, Grenzverletzungen, die Definitionen von sexualisierter Gewalt, Täterstrategien und Folgen für Betroffene informieren und zur Auseinandersetzung mit der Präventionsordnung des Erzbistums Hamburg einladen .

Die Kosten für diese Fortbildung übernimmt das Erzbistum Hamburg.

Anmeldung: Roland Karner

Pastorale Dienststelle
Referat Kinder und Jugend
Lange Reihe 2
20099 Hamburg

Telefon 01573 / 24878 19
Fax 040/ 22 72 16 – 33
E-Mail: karner@erzbistum-hamburg.de

www.jugend-erzbsitum-hamburg.de

2 Durchführungen:

28.04.18
10:00 - 16:00 Sa. Wochenende 1 Tag (6 Std.)
Hamburg-St. Georg, Lange Reihe 2
In Google Maps anzeigen →
kostenlos

Veranstaltungsort: Referat Kinder und Jugend

02.06.18
10:00 - 16:00 Sa. Wochenende 1 Tag (6 Std.)
Hamburg-St. Georg, Lange Reihe 2
In Google Maps anzeigen →
kostenlos

Veranstaltungsort: Referat Kinder und Jugend

Erzbistum Hamburg

Am Mariendom 4
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 /248 77-236
Kontakt: Stefanie Granzow, Jeweils montags bis donnerstags 9.15– 13.30 Uhr
Zeige alle Angebote

Fachstelle Kinder- und Jugendschutz des Erzbistums Hamburg

Die katholische Kirche hat sich seit dem Bekanntwerden unzähliger Fälle von sexuellen Missbrauch von Kinder und Jugendlichen in kirchlichen Einrichtung den aktiven Schutz und die Stärkung der Rechte von Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen zum ausdrücklichen Ziel gemacht. Es geht um die konsequente Aufarbeitung der Geschehnisse der Vergangenheit innerhalb des Erzbistums Hamburg und der katholischen Kirche in Deutschland. Darüber hinaus geht es darum, die Prävention von sexuellen Missbrauch heute in allen kirchlichen Einrichtungen zu initiieren, zu koordinieren und beratend zu begleiten.

Um die beschriebenen Ziele zu verwirklichen, bedarf es einer breiten institutionellen Verankerung der Präventionsarbeit. Seit ihrer Gründung in 2011 werden in der Fachstelle Kinder- und Jugendschutz alle Aufgabenbereiche gebündelt, die für die Aufarbeitung von sexuellen Missbrauch in der Vergangenheit und für die institutionelle Prävention zukünftig notwendig sind.

Auf der Homepage finden Sie Informationen zu den Themenbereichen:

  • Ansprechpartner für betroffene Menschen
  • Prävention von sexueller Gewalt in kirchlichen Einrichtungen
  • Was ist sexuelle Gewalt? Eine Begriffsbestimmung
  • Innerkirchliche und staatliche gesetzliche Regelungen und Ordnungen
  • Informationen zu externen Fachberatungsstellen
  • Weiterführende Links
  • Allgemeine Informationen zu Veröffentlichungen
FussbildAGBImpressum