Kopfbild
237 Kurse • 389 Termine • 83 Anbieter
237 Kurse • 389 Termine • 83 Anbieter

Umgang mit Traumata

BürgerStiftung Hamburg

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Sie engagieren sich als Pate, Begleiter oder Weggefährte für Geflüchtete in Hamburg und möchten erfahren, wie Sie eine Traumatisierung Ihres Mentees erkennen und damit praktisch umgehen können?

Die Fortbildung gibt einen Überblick über Ursachen und seelische und körperliche Ausdrucksweisen von Traumatisierung. Es wird aufgezeigt, wie Sie als Pate oder Patin ganz konkrete Hilfestellungen geben können und an welchem Punkt professionelle Hilfe nötig ist. Darüber hinaus werden Strategien vermittelt, wie Sie sich selbst schützen können, um einen konstruktiven Umgang in der Begleitung des Traumatisierten umzusetzen. Auch kulturelle Aspekte im Umgang mit Traumatisierung werden thematisiert. Zudem werden Anlaufstellen professioneller Unterstützungssysteme genannt, an die Sie weiterverweisen können.

Workshopleitung: Julia Fischer-Ortmann, tätig bei haveno, ist Diplom-Psychologin und führt seit über 20 Jahren Psychotherapie mit Geflüchteten durch. Sie hat für verschiedene Projekte der internationalen Zusammenarbeit gearbeitet und bietet neben Psychotherapie auch Supervison und Fortbildungen zum Thema Trauma, Flucht und interkulturelle Kommunikation an. Haveno existiert seit 2004 und ist eine psychotherapeutische Praxisgemeinschaft in Hamburg, die sich auf Psychotherapie mit Migranten und traumatisierten, geflüchteten Menschen spezialisiert hat.

Anmeldung unter Angabe des Betreffs "Umgang mit Traumata" an info@buergerstiftung-hamburg.de
Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos, die Anmeldung allerdings verbindlich. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 Personen begrenzt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts " Landungsbrücken für Geflüchteten-Patenschaften in Hamburg stärken!"

In Kooperation mit Mentor.Ring Hamburg.
Gefördert durch Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

1 Durchführung:

22.03.18
18:00 - 21:00 Do. Abends 1 Tag (3 Std.) max. 25 Teilnehmer
Hamburg-Altona-Altstadt, Schoppenstehl 31
kostenlos

BürgerStiftung Hamburg

Schopenstehl 31
20095 Hamburg-Altona-Altstadt
Tel: 040 / 87 88 969-62
Kontakt: Volker Uhl
Zeige alle Angebote

BürgerStiftung Hamburg

Wer wir sind
Die BürgerStiftung Hamburg ist eine Gemeinschaftsstiftung von Hamburgern für Hamburger. Die Stiftung lebt von der Idee des zivilgesellschaftlichen Engagements. Jeder kann mitwirken an einer lebenswerten Stadt – mit Geld, mit persönlichem Einsatz, mit Ideen.

Aktuell engagieren sich bei uns ehrenamtlich rund 400 Hamburgerinnen und Hamburger mit unterschiedlichsten Fähigkeiten und Aufgaben. Dazu gehören Büroarbeiten und Bankgeschäfte, Projektevaluation, die Betreuung von Treuhandstiftungen, die Organisation von Veranstaltungen oder die Mittelaufbringung. Viele engagieren sich direkt in den Projekten, lesen vor, helfen bei der Organisation, geben „guten Rat vor Ort". 16 hauptamtliche Mitarbeiterinnen koordinieren in Teilzeit die Arbeitsbereiche der Stiftung.

Spender, Stifter und Treuhandstifter ermöglichen durch ihr finanzielles Engagement die Arbeit der BürgerStiftung Hamburg. Uns alle eint der Wille, in der Stadt etwas zu bewegen.

Was wir wollen
Die BürgerStiftung Hamburg initiiert eigene Projekte oder fördert die zielgerichteten Vorhaben und Ideen anderer. Wir wollen vorbeugend eingreifen, zur Selbsthilfe anstiften und das Verantwortungsbewusstsein vor allem junger Menschen für sich selbst und für andere stärken.

Die BürgerStiftung Hamburg hat einen weit gefassten Stiftungszweck. Aktuell unterstützten wir Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen Hamburgs, Hilfen für junge Familien in herausfordernden Situationen und den generationsübergreifenden Dialog.

Kursinformation: 98% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum