Kopfbild
147 Kurse • 210 Termine • 67 Anbieter
147 Kurse • 210 Termine • 67 Anbieter

"Interkulturelle Kommunikation"

BürgerStiftung Hamburg

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Das Projekt "Landungsbrücken für Geflüchtete" bietet für Patinnen und KoordinatorInnen von Patenprojekten eine Fortbildung zum Thema "Interkulturelle Kommunikation".

Sprachliche Unkenntnis allein macht die Kommunikation zwischen Tandempartnern oft schon nicht einfach. Darüber hinaus können aber auch Unsicherheiten und Missverständnisse in der Kommunikation auftauchen, die auf unterschiedliche persönliche und kulturell geprägte Muster und Prägungen zurückzuführen sind.

Im Workshop geht es darum, die eigenen Kommunikation zu reflektieren, denn gerade im Konfliktfall ziehen wir uns auf unser "kommunikatives Heimatgebiet" zurück. Welche Werte liegen meiner Kommunikation zugrunde, in welchen Situationen fühle ich mich wohl und verstanden und wie reagiere ich, wenn mein Gegenüber ganz anders im Gespräch reagiert, als erwartet?

Diplom-Psychologin Constanze Bossemeyer zeigt mit Hilfe verschiedener Methoden wie beispielsweise dem Riemann-Thomann-Modell und dem Werte-Entwicklungsquadrat sehr anschaulich verschiedene Dynamiken und Prozesse in interkulturellen Gesprächssituationen auf, ohne kulturell zuschreibend zu verallgemeinern.

Workshopleitung: Constanze Bossemeyer, Jahrgang 1966, ist Dipl. Psychologin und Betriebswirtin (WAH). Seit 1995 ist sie als Kommunikationstrainerin und Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg (u.a. für das Schulz-von-Thun-Institut) tätig. ihr Arbeitsschwerpunkte sind dabei Kommunikation und Beratung/Coaching mit dem Modell des inneren Teams. Darüberhinaus hat sie eine Zusatzausbildung in Körpertherapie und Weiterbildung in Hypnotherapie. Seit 2005 leitet sie eine eigenen Praxis in Hamburg für Supervision, Beratung und Coaching.

Anmeldung unter Angabe des Betreffs "Interkulturelle Kommunikation" an info@buergerstiftung-hamburg.de
Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos, die Anmeldung allerdings verbindlich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

In Kooperation mit Mentor.Ring Hamburg

1 Durchführung:

31.05.18
18:00 - 21:00 Do. Abends 1 Tag (3 Std.)
Hamburg-Altstadt, Schopenstehl 31
In Google Maps anzeigen →
kostenlos

BürgerStiftung Hamburg

Schopenstehl 31
20095 Hamburg-Altona-Altstadt
Tel: 040 / 87 88 969-62
Kontakt: Volker Uhl
Zeige alle Angebote

BürgerStiftung Hamburg

Wer wir sind
Die BürgerStiftung Hamburg ist eine Gemeinschaftsstiftung von Hamburgern für Hamburger. Die Stiftung lebt von der Idee des zivilgesellschaftlichen Engagements. Jeder kann mitwirken an einer lebenswerten Stadt – mit Geld, mit persönlichem Einsatz, mit Ideen.

Aktuell engagieren sich bei uns ehrenamtlich rund 400 Hamburgerinnen und Hamburger mit unterschiedlichsten Fähigkeiten und Aufgaben. Dazu gehören Büroarbeiten und Bankgeschäfte, Projektevaluation, die Betreuung von Treuhandstiftungen, die Organisation von Veranstaltungen oder die Mittelaufbringung. Viele engagieren sich direkt in den Projekten, lesen vor, helfen bei der Organisation, geben „guten Rat vor Ort". 16 hauptamtliche Mitarbeiterinnen koordinieren in Teilzeit die Arbeitsbereiche der Stiftung.

Spender, Stifter und Treuhandstifter ermöglichen durch ihr finanzielles Engagement die Arbeit der BürgerStiftung Hamburg. Uns alle eint der Wille, in der Stadt etwas zu bewegen.

Was wir wollen
Die BürgerStiftung Hamburg initiiert eigene Projekte oder fördert die zielgerichteten Vorhaben und Ideen anderer. Wir wollen vorbeugend eingreifen, zur Selbsthilfe anstiften und das Verantwortungsbewusstsein vor allem junger Menschen für sich selbst und für andere stärken.

Die BürgerStiftung Hamburg hat einen weit gefassten Stiftungszweck. Aktuell unterstützten wir Kinder und Jugendliche in benachteiligten Stadtteilen Hamburgs, Hilfen für junge Familien in herausfordernden Situationen und den generationsübergreifenden Dialog.

FussbildAGBImpressum