Kopfbild
201 Kurse • 341 Termine • 72 Anbieter
201 Kurse • 341 Termine • 72 Anbieter

„Das Gruppentreffen war super, aber…“ - Was tun, wenn es im Miteinander hakt?

KISS Hamburg Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Hamburg Geschäftstelle

Was tun, wenn das unbestimmte Gefühl aufkommt, dass das Gruppentreffen früher mehr gebracht hat als heute? Eigentlich soll der Austausch in Selbsthilfegruppen für alle Mitglieder über die Zeit bereichernd wirken, Freude bringen und ein Gemeinschaftsgefühl stiften. Doch gehört es in Gruppen ebenso dazu, dass nicht alle der gleichen Meinung sind und sich Stolpersteine im Zusammensein auftun können. Und wenn aus dem Miteinander manchmal eher ein Aneinander vorbei oder sogar ein Gegeneinander wird, beginnt die Suche nach einem konstruktiven Ausweg.

Referentinnen:
17.05.2018: Bettina Brooks und Debora Pia, KISS Hamburg
06.09.2018: Svenja Jantje Speckin, KISS Hamburg
01.11.2018: Svenja Jantje Speckin, KISS Hamburg

Zielgruppe: Freiwillige, die in Selbsthilfegruppen aktiv sind

Anmeldung erforderlich
Anmeldung und weitere Informationen vom Anbieter

Suchmerkmale:
  • Ehrenamt (Teilnehmende)

3 Durchführungen:

17.05.18
17:30 - 20:30 Do. Abends 1 Tag (3 Std.) max. 12 Teilnehmer
Hamburg-Wandsbek, Schloßstraße 12
kostenlos

Ort: KISS Kontaktstelle Wandsbek, Schloßstraße 12 / Eingang Claudiusstraße

06.09.18
17:30 - 20:30 Mi. Abends 1 Tag (3 Std.) max. 12 Teilnehmer
Hamburg-Wandsbek, Schloßstraße 12
kostenlos

Ort: KISS Kontaktstelle Wandsbek, Schloßstraße 12 / Eingang Claudiusstraße

01.11.18
17:30 - 20:30 Do. Abends 1 Tag (2 Std.) max. 12 Teilnehmer
Hamburg-Wandsbek, Schloßstraße 12
kostenlos

Ort: KISS Kontaktstelle Wandsbek, Schloßstraße 12 / Eingang Claudiusstraße

KISS Hamburg Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen in Hamburg Geschäftstelle

Kreuzweg 7
20099 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 53 797 89-70
Kontakt: Petra Bauer
Zeige alle Angebote

KISS Hamburg

KISS

  • informiert, berät und vermittelt Menschen, die an Selbsthilfegruppen interessiert sind.
  • hilft bei der Gründung von neuen Selbsthilfegruppen.
  • unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen.
  • arbeitet mit Fachleuten, Einrichtungen und Institutionen zusammen.
  • macht den Selbsthilfegedanken in der Öffentlichkeit bekannt.
  • pflegt eine umfangreiche Datenbank mit Informationen über die rund 1400 Hamburger Selbsthilfezusammenschlüsse und andere Informationen für an Selbsthilfe interessierte Menschen.
  • versucht, ein selbsthilfefreundliches Klima in Hamburg zu schaffen, damit es Menschen leichter haben, sich in Gruppen zusammenzufinden und ihre Probleme selbst in die Hand zu nehmen.
FussbildAGBImpressum