Kopfbild
231 Kurse • 384 Termine • 82 Anbieter
231 Kurse • 384 Termine • 82 Anbieter

Fortbildung: Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Diakonisches Werk Hamburg - Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Gesetzliche Grundlagen / Anerkennungsverfahren / Finanzierungsmöglichkeiten / Praxisübungen

Die Fortbildung richtet sich an alle, die in ihrer Beratungspraxis Menschen bei der Anerkennung ausländischer Berufs- und Bildungsabschlüsse unterstützen. Es sind keine Vorkenntnisse zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse erforderlich.

Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist für Menschen mit ausländischen Berufs- und Bildungsabschlüssen häufig erschwert. Sowohl Ratsuchenden als auch Arbeitgebern fehlen oft die nötigen Informationen zu folgenden Fragen: Welche Abschlüsse benötigen eine Anerkennung? In welchen Berufen darf man auch ohne Anerkennung arbeiten? Wer ist zuständig für das Anerkennungsverfahren? Wie geht es weiter, wenn der Abschluss nicht voll anerkannt wird? Welche Alternativen zur Anerkennung gibt es? Welche Kosten fallen an und wie können diese Kosten bezahlt werden?

In der Fortbildung werden die Teilnehmer/innen anhand von fachlichen Inputs, Beispielen aus dem Hamburger Alltag und praktischen Übungen für das Thema Anerkennung sensibilisiert und in die Lage versetzt Anerkennungsberatungen eigenständig durchzuführen. Um das Gelernte für den Beratungsalltag nachhaltig zugängig zu machen, werden Materialien während der Schulung zur Verfügung gestellt und hilfreiche Internetseiten vorgestellt.

Es wird genug Raum für abschließende Fragen, Reflexionen und fachlichen Austausch geben.

Referentinnen: Rahela Abdullah, Mirijam Beutke, Zentrale Anlaufstelle Anerkennung, Diakonisches Werk Hamburg

Der Teilnehmerbeitrag ist bar am Tag der Veranstaltung zu entrichten. Eine Teilnahme ist nur nach schriftlicher Bestätigung möglich. Diese erhalten Sie ab dem 14. Februar 2018.

Falls Sie den Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir um Abmeldung bis 10 Tage vor der Veranstaltung. Wenn wir keinen Ersatz für Sie finden (oder Sie einen Ersatz stellen) sowie bei Nichterscheinen, stellen wir Ihnen den Teilnahmebeitrag in Rechnung. Weitere Informationen finden Sie in unsere Teilnahmebedingungen.

Anmeldung nur per E-Mail (bis zum 02. März 2018) an:
anmeldung.me@diakonie-hamburg.de
Bitte Namen, Einrichtung und Telefon angeben.

Rückfragen:
Ingrid Stepanyan; Referat Migration; Tel: 040-30620-327
Marjan van Harten; Referat Migration; Tel: 040-30620-434

Suchmerkmale:
  • Präsenzunterricht i

1 Durchführung:

14.03.18
09:00 - 15:00 Mi. Ganz­tägig 1 Tag max. 20 Teilnehmer
Hamburg-Altona-Altstadt, Königstraße 54
45 € Rabatt möglich

Ort: Dorothee-Sölle-Haus, Raum 9

Diakonisches Werk Hamburg - Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Königstraße 54
22767 Hamburg-Altona-Altstadt
Tel: 040 / 306 20-434
Kontakt: Marjan van Harten
Zeige alle Angebote

Diakonisches Werk Hamburg - Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Art der Einrichtung: Das Referat Migration, Flucht und Interkulturelle Arbeit des Diakonischen Werks Hamburg veranstaltet regelmäßig Fortbildungen zu ausländerrechtlichen und interkulturellen Themen.

Zielgruppen/Programm: Das Referat berät und unterstützt Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werks, die in diesem Bereich tätig sind oder die in ihrer Arbeit mit diesen Querschnittsthemen berührt sind.

Ziel der Arbeit ist es, dass Migrantinnen und Migranten ihre Partizipationsrechte und –chancen besser wahrnehmen können. Es soll dazu beitragen werden, dass die Rechte und Chancen von Migrantinnen und Migranten gestärkt werden, dass Diskriminierung abgebaut und dass eine Haltung von Gleichberechtigung und Respekt gefördert wird. Die Tätigkeiten umfassen dabei:

  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
  • Fortbildungen und Veranstaltungen
  • Fachliche Unterstützung, Vernetzung und Begleitung der kirchlichen Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Hamburg
  • Initiierung und Begleitung von Projekten, u.a. auch durch finanzielle Unterstützung aus einem Initiativfonds
  • Förderung der interkulturellen Öffnung der Diakonie und ihrer Mitgliedseinrichtungen
Kursinformation: 88% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum