Kopfbild
196 Kurse • 493 Termine • 67 Anbieter
196 Kurse • 493 Termine • 67 Anbieter

Kinder in ihrer Trauer verstehen und begleiten – Qualifizierung zur Kinder-, Jugend- und Familientrauerbegleitung

Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Die Weiterbildung umfasst 9 Kursblöcke à 20 Unterrichtsstunden inkl. Supervision (220 Stunden) sowie die begleitende Anfertigung einer praxisorientierten Abschlussarbeit.

Kinder und Jugendliche im Trauerprozess zu begleiten bedarf einer besonderen Sensibilität, da sie mit ihrer Trauer anders umgehen als Erwachsene. Trauernde junge Menschen und deren Familien werden durch Verlusterfahrungen aus ihrem inneren Gleichgewicht gerissen. Sie benötigen achtsame BegleiterInnen, die sich in die Erlebniswelt einfühlen können und über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten im Trauerprozess verfügen, um den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Bezugspersonen individuell angemessen zur Seite stehen zu können. Ziel der Weiterbildung ist die Befähigung der TeilnehmerInnnen zu einer reflektierten Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen, bei der die persönlichen, familiären und sozialen Voraussetzungen ebenso berücksichtigt werden wie kulturelle Rahmenbedingungen. Hierzu bedarf es nicht nur der theoretischen Wissensvermittlung, sondern auch der Reflexion eigener Verlusterfahrungen sowie Betroffenheit und persönlicher Trauerwege. Die Weiterbildung orientiert sich an den Zielen und Inhalten des Bundesverband Trauerbegleitung e.V.

Termine:
1. Block: 07.12. bis 09.12.2017
2. Block: 01.02. bis 03.02.2018
3. Block: 05.04. bis 07.04.2018
4. Block: 07.06. bis 09.06.2018
5. Block: 09.08. bis 11.08.2018
6. Block: 11.10. bis 13.10.2018
7. Block: 06.12. bis 08.12.2018
8. Block: 31.01. bis 02.02.2019
9. Block: 04.04. bis 06.04.2019

jeweils donnerstags und freitags von 10.00-18.00 Uhr, samstags von 09.00-13.00 Uhr.

Die Weiterbildung umfasst 220 Stunden und gliedert sich in 9 Kursblöcke à 20 Unterrichtsstunden inkl. Supervision. Die Blöcke bilden eine Einheit und können nicht separat belegt werden.

Kursgebühren
2.100,00 € oder nach Vereinbarung 240,00 € pro Kursblock

Voraussetzungen für die Teilnahme:

-keine akute persönliche Trauer; eigene Verlusterfahrungen durch Tod eines nahestehenden Menschen sollten mindestens zwei Jahre zurückliegen

ReferentIn:
Ute Nerge (Hospiz- und Akademieleitung), Petra Möhring (Dipl. Pädagogin)

Zielgruppe:
Beruflich und ehrenamtlich Tätige in der Begleitung von Kinden und Jugendlichen aus den Bereichen ambulante und stationäre Kinderhospizarbeit, Kinderkrankenpflege, Seelsorge, Pädagogik, Sozialarbeit

Weitere Informationen:
www.sternenbruecke.de

1 Durchführung:

07.12.17 - 06.04.19
10:00 - 18:00 Do., Fr. und Sa. Ganz­tägig 16 Monate (220 Std.)
Hamburg-Rissen, Sandmoorweg 62
s. Beschreibungstext

Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Sandmoorweg 62
22559 Hamburg
Tel: 040 / 81 99 12 42
Kontakt: Franca Barra
Zeige alle Angebote

Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Seit 2003 hilft das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg unheilbar erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zu einem Alter von 27 Jahren, die zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern oder ihren Lebenspartnern und Kindern aufgenommen werden, einen würdevollen Weg bis zu ihrem Tod gehen zu können. Die lebensbegrenzend erkrankten jungen Menschen und ihre Angehörigen werden nicht nur in der letzten Lebensphase, sondern auch auf dem oft über viele Jahre dauernden Krankheitsweg im Rahmen der Entlastungspflege von Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegekräften, erfahrenen Kinder- und Jugend- sowie Palliativmedizinern, Schmerztherapeuten, einer Physiotherapeutin, (Heil-) Pädagogen, Sozialpädagogen sowie der Hospizleitung professionell und liebevoll begleitet. Für die betroffenen Familien wird dadurch das Gefühl von Alleinsein und Isolation gelindert, der Aufenthalt im Haus entlastet seelisch und körperlich.

FussbildAGBImpressum