Kopfbild
226 Kurse • 341 Termine • 72 Anbieter
226 Kurse • 341 Termine • 72 Anbieter

Demenz-Fortbildung II Kommunikation und Stressprävention

Adolf-Althausen-Verein Demenz & Umwelt e. V.

Mit Personen zu kommunizieren, die eine fortgeschrittene Demenz haben, ist eine große Herausforderung für Pflegende, Betreuende und Angehörige, aber zuallererst für die Person mit Demenz selbst. Um den kommunikativen Kontakt zu Personen mit Demenz zu sichern und ihnen Aufmerksamkeit und Geborgenheit zu vermitteln, müssen wir eingeübte Routinen durchbrechen und unsere Kommunikation radikal vereinfachen.

Inhalte:

Teilnehmer:

Voraussetzungen:
Offenheit für neue Impulse; Bereitschaft, Gewohntes kritisch zu hinterfragen; Aufgeschlossenheit für eine Verbesserung der Pflege- und Betreuungssituation

Referent:
Mark-Peter Althausen, Fachpfleger Geriatrie, Qualitätsbeauftragter (TÜV)

Ablauf:
Zwei ganztägige Fortbildungen (Fortbildung I am Vortag), buchbar als Blockfortbildung oder jeweils als Einzelfortbildung.
Gemäß §§ 53c (ehemals 87b) und 45b SGB XI auch als Nachschulung geeignet.

Anmeldung zur Fortbildung bitte an Fax 030 / 54 44 59 81 oder 030 / 37 71 90 59

2 Durchführungen:

02.11.17
Sa. Wochenende 1 Tag
Hamburg-Sternschanze, Schanzenstraße 75-77
85 € s. Anmerkungen Bemerkungen

Ort: Hamburger Volkshochschule
Konditionen: Preis nach Absprache für pflegende Angehörige und bei Block-Buchung (Fortbildung I + II)

01.11.18
Sa. Wochenende 1 Tag
Hamburg-Sternschanze, Schanzenstraße 75-77
85 € s. Anmerkungen Bemerkungen

Ort: Hamburger Volkshochschule
Konditionen: Preis nach Absprache für pflegende Angehörige und bei Block-Buchung (Fortbildung I + II)

Adolf-Althausen-Verein Demenz & Umwelt e. V.

Archenholdstraße 68
10315 Berlin
Tel: 030 / 54 44 59 80
Kontakt: Mark-Peter Althausen
Zeige alle Angebote

Adolf-Althausen-Institut [Kursort Hamburg]

Anliegen des Adolf-Althausen-Vereins Demenz & Umwelt e.V. ist es,

  • das Verständnis zur Demenz in der Gesellschaft zu verbessern,
  • Kenntnisse über optimale Hilfestellungen zu sammeln und weiterzuentwickeln,
  • Pflegekräften und Angehörigen fundierte Anregungen zu einer demenzgerechteren Pflege und Betreuung zu geben.

Aus der Interpretation der Demenzsymptomatik und bereits bestehenden Erkenntnissen leitet der Verein Praxisempfehlungen ab und gibt sie an Pflegende und Betreuende sowie Angehörige von Personen mit Demenz weiter: durch Seminare, Veröffentlichungen, Kooperationen und öffentliche Aktionen. Grundlage ist das von Mark-Peter Althausen entwickelte Praxiskonzept EasyDay, das einen anderen Weg geht als die zurzeit dominierenden medizinischen und rehabilitativen Pflege- und Betreuungskonzepte: Es zeigt, dass ein Anknüpfen an Gewohntes, Einfachheit, Reduktion und Wiederholung viel wirksamer sind als Überreizung, Komplexität und Vielfalt.

Kursinformation: 68% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum