Kopfbild
120 Kurse • 221 Termine • 42 Anbieter
120 Kurse • 221 Termine • 42 Anbieter

Schulung von Interessierten für die Aufgabe als ehrenamtliche Ombudsperson

Stattbau Hamburg. Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement in Wohn- und Versorgungsformen

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Machen Sie sich stark für andere!
Wirken Sie dort wo Menschen wohnen.

Die Hamburger Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement in Wohn- und Versorgungsformen unterstützt ehrenamtlich engagierte Menschen, die sich als Sprachrohr oder MittlerInnen für Menschen mit Unterstützungsbedarf einsetzen.

Wir schulen interessierte Menschen und bilden sie für die Aufgabe als Ombudsperson aus. Die nächste Schulung findet an einem Mittwoch, einem Samstag und zwei Montagen im November/ Anf. Dezember statt. Die genauen Termine erhalten Sie auf Anfrage.

Weitere Informationen zu den ehrenamtlichen Aufgaben einer Ombudsperson, den Schulungsinhalten und Terminen erhalten Sie über

Martina Kuhn
Telefon: 040 43 29 42 36
E-Mail: m.kuhn@stattbau-hamburg.de

1 Durchführung:

01.11.17 - 01.12.17
(Termin noch offen) 4 Wochen
Hamburg-St. Pauli, Sternstraße 106
kostenlos

Stattbau Hamburg. Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement in Wohn- und Versorgungsformen

Sternstraße 106
20357 Hamburg-St. Pauli
Tel: 040 / 43 29 42-36
Kontakt: Martina Kuhn, Mo-Do: 9-18 Uhr Fr: 9-16 Uhr
Zeige alle Angebote

Stattbau Hamburg

Die Fachstelle ist in der Trägerschaft der STATTBAU GmbH und kooperiert mit der Alzheimer Gesellschaft. Ziel der Fachstelle ist es, die Selbstbestimmung unterstützungsbedürftiger Menschen in Wohn- Pflegeformen zu stärken.

Sie repräsentiert das Projekt „Bürgerschaftliches Engagement in Wohn- und Versorgungsformen“. Besonderer Auftrag ist das Akquirieren von Ehrenamtlichen, deren Schulung, Einsatz, Praxisbegleitung und Ausleitung (bei Beendigung der ehrenamtlichen Tätigkeit).

Hauptbildungsziele etc.
Die Infoveranstaltungen diesen dazu, das Projekt als Ganzes vorzustellen, die möglichen Einsatzfelder für Ehrenamtliche innerhalb des Projektes zu präsentieren und auf die Teilnahme an der Schulung hin zu orientieren. Zielgruppe sind Bürgerinnen und Bürger, die sich für ein Ehrenamt in dem Projekt interessieren (Ombudsperson, WG-Begleiter/in, Wohn-Pate/-in), volljährige, kommunikative Menschen, die sich für Demenz, Interessenvertretung, geistig und körperlich eingeschränkte Menschen interessieren sowie für verschiedene Wohnformen für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf.

Die Infoveranstaltungen sowie die Schulungen finden in verschiedenen Räumen statt, um dem Anspruch der Regionalität (Engagement im Quartier) gerecht zu werden.

Methodisch wird mit Vortrag, Präsentation, Gespräch und Film gearbeitet. Die Infoveranstaltungen werden von den fünf festen Angestellten im Projekt angeboten, schwerpunktmäßig von Martina Kuhn, 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien.

Für die Schulung werden verschiedene Fachreferenten/-innen aus der Praxis eingeladen (Wohn-Pflege-Aufsicht, Seniorenbeiräte, Behindertenhilfe etc.)

Unternehmenszugehörigkeit etc.
STATTBAU ist stark vernetzt. Die Fachstelle ist innerhalb des Trägers der Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften zugeordnet. Diese ist eingebunden in den „Runden Tisch zur Förderung von Wohngemeinschaften für pflegebedürftige Senioren“ und weitere bundesweit agierende Netzwerke.

Erreichbarkeit:
U/S Sternschanze, Bus 181

Kursinformation: 68% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum