Kopfbild
120 Kurse • 222 Termine • 43 Anbieter
120 Kurse • 222 Termine • 43 Anbieter

„Konflikte als Chance – Entwicklung interkultureller Kompetenzen in der Integrationsarbeit“

Paritätisches Kompetenzzentrum Migration

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Multiplikator*innen und Vereine im Bereich der Integrationsarbeit können die Strategien zur Umsetzung interkultureller Kompetenz in entscheidendem Ausmaß mitgestalten. Eine interkulturelle Öffnung ist zugleich eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung aber auch Chance und betrifft sowohl Akteur*innen mit als auch Menschen ohne Migrations- und/oder Fluchtbiographie. Die alltägliche (Zusammen-)Arbeit von migrantischen und nicht-migrantischen Akteur*innen im Bereich der Entwicklungspolitik und Integrationsarbeit wird auch von Auseinandersetzungen begleitet. Sie thematisieren z.B. Erlebnisse und Erfahrungen, Beteiligungsstrukturen, Machverhältnisse, bewusste und unbewusste Diskriminierung oder die Gestaltung von Kooperationen.
Den Auseinandersetzungen könnten eine Stärkung der persönlichen interkulturellen Kompetenz, das Hinterfragen struktureller Rahmenbedingungen und bestehender Machtverhältnisse sowie die Förderung von Verständnis, Toleranz und einem angemessenen Umgang mit Menschen und Gruppen anderer Kulturen gegenüberstehen.

Ziel: Die Schulung fördert zum einen die Entwicklung der persönlichen interkulturellen Kompetenz der Teilnehmer*innen und vermittelt Kenntnisse zur strategischen Anwendung und Umsetzung von interkultureller Kompetenz. Wie wichtig diese zwei Punkte sind wird am Beispiel der lokalen Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) deutlich gemacht. Insbesondere, soll während des Workshops auf die Rolle migrantischer Akteur*innen im Gestaltungsprozess interkultureller Kompetenz eingegangen werden.

Schulungsinhalte:

Ablauf:
Tag 1 15:30-20.30 Uhr

Tag 2 09:30-17:00 Uhr

Zielgruppe: Die Maßnahme richtet sich an Migranten(selbst-)Organisationen und kleine Vereine, die im Bereich der Integrationsarbeit tätig sind, sowie Interessierte aus der Zivilgesellschaft, die an einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit sowie an einer machtsensiblen Kommunikation interessiert sind.

In Workshops werden die Teilnehmer*innen an die Thematik der interkulturellen Kompetenz und Öffnung herangeführt. In den Arbeitsgruppen soll gleichzeitig eine machtsensible interkulturelle Kommunikation etabliert werden. Der Ablauf wird auf den Bedarf und die jeweiligen Erfahrungen der angemeldeten Teilnehmer*innen abgestimmt. Dazu wird bei der Anmeldung ein kurzer Fragebogen zur Vorbereitung versendet.

Referent: Lawrence Oduro-Sarpong, Trainer, Mediator, Coach und Supervisor, Berlin.

Fragen und Anmeldung unter: kontakt@ghana-union-hamburg.com / 040 537 97 8987

Die Teilnahme ist kostenlos.

1 Durchführung:

22.09.17 - 23.09.17
Fr. und Sa. Wochenende 2 Tage (12 Std.)
Hamburg-Altstadt, Spitalerstraße 16
kostenlos

Veranstaltungsort: ‚Marktresearch‘ (2./3. Stock)
Termine:
Freitag, 22.09.: 15:30 - 20:30 Uhr
Samstag, 23.09.: 09:30 – 17:00 Uhr

Paritätisches Kompetenzzentrum Migration

Adenauerallee 10
20097 Hamburg-St. Georg
Tel: 040 / 537 97 89 87
Kontakt: Johanne Deike
Zeige alle Angebote

Fachstelle für Migration, Diaspora und Entwicklung

Wir fördern die Sichtbarkeit der Aktivitäten von entwicklungspolitisch engagierten MigrantInnen und unterstützen diese bei der Wahrnehmung ihrer Potentiale (z.B. Vereinsgründung, Social Media)

Wir wirken bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von Qualifizierungsprogrammen und Informationsveranstaltungen mit und informieren durch Vorträge und Publikationen.

Wir bieten Informationen bezüglich, Fördertöpfen, Antragstellung, Veranstaltungen, Publikationen zum Thema und vermitteln passende ReferentInnen

Kursinformation: 78% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum