Kopfbild
226 Kurse • 341 Termine • 72 Anbieter
226 Kurse • 341 Termine • 72 Anbieter

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Lokale Partnerschaften Harburg

Seit 2015 organisiert der Bezirk Harburg mit den Lokalen Partnerschaften, der OPEN ARMS gGmbH und dem Interkulturellen
Forum Harburg/Ehrenamt des DRK-Harburg eine gemeinsame Veranstaltungs- und Fortbildungsreihe für ehrenamtlich aktive Menschen in der Flüchtlingshilfe und interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die Veranstaltungen dieser Reihe sind grundsätzlich für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos. Wir möchten Sie aber ausdrücklich darum bitten, sich rechtzeitig für die jeweiligen Termine anzumelden, damit wir die Räumlichkeiten, Bestuhlung, Getränke, etc. verlässlich planen können.
Bei nicht ausreichenden Anmeldezahlen können die jeweiligen Veranstaltungen leider nicht stattfinden.

Referent: Gregor Schulz
Wie angekündigt, setzen wir die Workshop-Reihe mit Gregor Schulz vom ikm e.V. (Institut für konstruktive Konfliktautragung
und Mediation e.V.), die wir im letzten Jahr begonnen haben, fort.

Anmeldung und weitere Informationen:
Ghasal Falaki-Moghaddam
Florence Sow
Telefon 040-428 71-2555
ghasal.falaki@harburg.hamburg.de
florence.sow@harburg.hamburg.de

1 Durchführung:

25.10.17
18:30 - 20:00 Mi. Abends 1 Tag (2 Std.)
Hamburg-Neugraben-Fischbek, Am Johannisland 2
kostenlos

Lokale Partnerschaften Harburg

Neumühlen 16- 20
22763 Hamburg-Ottensen
Tel: 0171 176 90 11
Kontakt: Karin Robben
Zeige alle Angebote

Lokale Partnerschaften Harburg

Die Lawaetz-Stiftung wurde vom Bezirksamt Harburg im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie Leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" als Fach- und Koordinierungsstelle für die lokalen Partnerschaften in Harburg beauftragt.

In diesem Programm stehen für vielfältige Projekte jährlich 25.000 Euro über eine Laufzeit von fünf Jahren zur Verfügung, die die demokratische Bürgergesellschaft stärken und rechtsextremistische Bestrebungen bekämpfen.

Projektziele sind hier:
Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft durch Demokratie- und Toleranzerziehung
Unterstützung der Zivilgesellschaft und Stärkung der Zivilcourage durch Maßnahmen zum interkulturellen Lernen, zur antirassistischen Bildung und interreligiösen Dialoges sowie der Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen.
Stärkung des ehrenamtlichen Engagements durch Angebote zur aktiven Beteiligung und Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger, unter anderem durch die Förderung des Dialogs und der Zusammenarbeit von staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen und Organisationen.

Themenfelder in Harburg sind

  • Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit
  • Rechtsextreme Orientierungen und Handlungen
  • Islamistische Orientierungen und Handlungen
  • Integration und Anerkennung von Flüchtlingen

Kontakt:
Johann Daniel Lawaetz-Stiftung
Karin Robben
Fach- und Koordinierungsstelle Lokale Partnerschaften Harburg
Neumühlen 16-20
22763 Hamburg
Tel. 0171 176 90 11
robben@lawaetz.de

Freie und Hansestadt Hamburg
Bezirksamt Harburg
Florence Sow & Ghasal Falaki
Koordination und Unterstützung des Ehrenamtes in der Flüchtlingshilfe
Fachamt Sozialraummanagement
Harburger Ring 33
21073 Hamburg
Tel. +49 40 428 71-3052 / 2555
florence.sow@harburg.hamburg.de
ghasal.falaki@harburg.hamburg.de

Gefördert vom
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"

FussbildAGBImpressum