Kopfbild
153 Kurse • 208 Termine • 59 Anbieter
153 Kurse • 208 Termine • 59 Anbieter

Die Anhörungsvorbereitung als Kernstück des Asylverfahrens

Diakonisches Werk Hamburg - Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Die Fortbildung soll einen Einblick geben in den Ablauf des Asylverfahrens, wobei der Schwerpunkt auf der Vorbereitung der Anhörung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge liegt. Für den Großteil der AntragstellerInnen sind Ablauf und inhaltliche Schwerpunktsetzung dieser Befragung ohne eine vorherige Erklärung völlig unklar. Die Schilderung der individuellen Fluchtgründe ist jedoch ausschlagbebend für den Ausgang des Verfahrens. Werden im Rahmen der Anhörung wesentliche Punkte nicht angesprochen, ist es nur noch in Ausnahmefällen möglich, diese nachträglich mit Erfolg geltend zu machen. Dieser Nachteil droht auch, wenn Betroffene traumatisiert und nicht in der Lage sind, über diese einschneidenden Geschehnisse zu sprechen. Ein Abschnitt wird sich daher auch der Anhörungsfähigkeit widmen.

Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die mit Flüchtlingen arbeiten. Dabei wird weiterführend ein Überblick über die Entscheidungsmöglichkeiten des Bundesamtes gegeben, über aufenthaltsrechtliche Perspektiven sowie die Möglichkeiten, als Beistand die Geflüchteten bei der Anhörung sowie Behördengängen zu unterstützen.

Referentinnen: fluchtpunkt

Anmeldungen:
Anmeldung nur per email (bis zum 24.11.2017) mit Angaben zu Name, Institution und E-Mail-Adresse an anmeldung.me@diakonie-hamburg.de

Suchmerkmale:
  • Präsenzunterricht i

1 Durchführung:

04.12.17
10:00 - 16:30 Mo. Ganz­tägig 1 Tag max. 25 Teilnehmer
Hamburg-Altona-Altstadt, Königstraße 54
45 € Rabatt möglich

Ort: Dorothee-Sölle-Haus, Raum 9

Diakonisches Werk Hamburg - Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Königstraße 54
22767 Hamburg-Altona-Altstadt
Tel: 040 / 306 20-434
Kontakt: Marjan van Harten
Zeige alle Angebote

Diakonisches Werk Hamburg - Referat Migration, Flucht und interkulturelle Arbeit

Art der Einrichtung: Das Referat Migration, Flucht und Interkulturelle Arbeit des Diakonischen Werks Hamburg veranstaltet regelmäßig Fortbildungen zu ausländerrechtlichen und interkulturellen Themen.

Zielgruppen/Programm: Das Referat berät und unterstützt Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werks, die in diesem Bereich tätig sind oder die in ihrer Arbeit mit diesen Querschnittsthemen berührt sind.

Ziel der Arbeit ist es, dass Migrantinnen und Migranten ihre Partizipationsrechte und –chancen besser wahrnehmen können. Es soll dazu beitragen werden, dass die Rechte und Chancen von Migrantinnen und Migranten gestärkt werden, dass Diskriminierung abgebaut und dass eine Haltung von Gleichberechtigung und Respekt gefördert wird. Die Tätigkeiten umfassen dabei:

  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
  • Fortbildungen und Veranstaltungen
  • Fachliche Unterstützung, Vernetzung und Begleitung der kirchlichen Migrations- und Flüchtlingsarbeit in Hamburg
  • Initiierung und Begleitung von Projekten, u.a. auch durch finanzielle Unterstützung aus einem Initiativfonds
  • Förderung der interkulturellen Öffnung der Diakonie und ihrer Mitgliedseinrichtungen
Kursinformation: 88% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum